Sulzer-Digital – Material zu Johann Georg Sulzer (1720–1779)

Johann Georg Sulzer
Johann Georg Sulzer, Gemälde von Anton Graff, 1774, Gleimhaus Halberstadt (Lizenz: gemeinfrei)

Zum 300. Geburtstag Johann Georg Sulzers am 16. Oktober 2020

Poster: Mehr Licht Geben

Editionsprojekt: Johann Georg Sulzers Briefnachlass

Johann Georg Sulzers (1720–1779) briefliches Werk war lange Zeit kaum ediert und erforscht. Dabei war Sulzer ein reger Briefschreiber, der in den Briefnetzwerken der Aufklärung zahlreiche Spuren hinterlassen hat. Zu Sulzers Korrespondenzpartnern gehörten u. a. Johann Jakob Bodmer, Johann Georg Zimmermann, Johann Wilhelm Ludwig Gleim, Anna Louisa Karsch, Johann Gottfried Herder, Albrecht von Haller, Immanuel Kant, Wilhelmine Keusenhoff, Jean Henri Samuel Formey, Friedrich Nicolai, Hans Caspar Hirzel, Philipp Erasmus Reich und viele andere. Die erstmals nach den Originalhandschriften vollständig erschlossene, transkribierte und kommentierte Edition des Briefwechsels zwischen Johann Georg Sulzer und Johann Jakob Bodmer, die die gesamten Facetten ihres sich über 35 Jahre erstreckenden brieflichen Austauschs sichtbar macht, liegt nun mittlerweile vor und weitere Editionen werden folgen bzw. sind in Planung.

Cover: Sulzer/Bodmer Briefwechsel

Editionsumgebung KBSET

Die Editionsarbeiten an Sulzer-Digital werden mit der freien Softwareumgebung KBSET (Knowledge-Based Support for Scholarly Editing and Text Processing) digital von den beteiligten Wissenschaftlern selbst erstellt. Mittels der Umgebung lassen sich sowohl Web-Präsentationen als auch Druckrepräsentationen in hoher Qualität direkt erstellen.

Aktuelle Veröffentlichungen zu Johann Georg Sulzer

Kontakt und Team

Dr. Jana Kittelmann
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Interdisziplinäres Zentrum für die Erforschung der europäischen Aufklärung (IZEA)
Franckeplatz 1, Haus 54, 06110 Halle (Saale)
Tel. 0345/55-21790
Email: jana.kittelmann@izea.uni-halle.de

Editionsteam: Jana Kittelmann, Baptiste Baumann; Technik: Christoph Wernhard